Seide Waschmethode und Wartung

- Sep 27, 2019-

Wie man Seide wäscht

1. Neutrales Waschmittel

Seide ist schwach sauer und muss regelmäßig mit neutralen Reinigungsmitteln gereinigt werden. Die Waschmenge sollte genau den Anweisungen entsprechen und nicht willkürlich hinzugefügt werden.

2. Handreinigung

Es ist besser, mit der Hand zu waschen, als mit der Waschmaschine. Beim Waschen sollten wir auf Sanftmut und Sanftmut achten, nicht hart reiben, es ist besser, gleichmäßig zu trainieren.

3,30 Grad Wassertemperatur

Die Wassertemperatur sollte bei 30 Grad liegen. Sei nicht zu heiß oder zu kalt. Andernfalls werden Kleidung und Stoffe beschädigt.

4. Professionelle chemische Reinigung

Wenn Seidenkleider stärker verschmutzt sind, ist es schwierig, sie manuell zu reinigen. Es ist besser, zu einer großen Reinigung mit guter Reinigungswirkung und gutem Ruf zu gehen.

5. Trocknen im Schatten

Die fertigen Seidenstoffe können nicht der Sonne ausgesetzt werden und verblassen leicht, wodurch die Farbe stark geschädigt wird. Sie sollten an einem kühlen Ort auf natürliche Weise luftgetrocknet werden.

6. Nicht nach dem Waschen schrauben.

Nach dem Waschen nicht verdrehen. Verbreiten Sie die Kleidung auf einem sauberen Badetuch ordentlich. Das meiste Wasser langsam von einem Ende mit einem Badetuch aufrollen und abtropfen lassen.

silk quilt

Pflegemethoden aus Seide

1. Beim Tragen von Seidenröcken und -hosen ist besonders auf die Unangemessenheit des Fahrradfahrens zu achten.

2. Vermeiden Sie es, beim Sammeln Trockenmittel, Kosmetika, Parfums und Kampferbällchen zusammenzufügen.

3. Seidenkleider sollten aufgehängt und trocken gelagert werden.

4. Tragen Sie keine Seidenkleidung, wenn Sie zu viel schwitzen.

5. Bügeleisen sollten nicht zur Aufbewahrung verwendet werden und sollten mit verblassenden oder färbbaren Gegenständen vermieden werden.

6. Seidenkleider sind stark hygroskopisch. Es ist besser, Kleidung an Kleiderbügel aufzuhängen und sie belüftet zu halten, wenn Sie sie nicht tragen.

7. Hängen Sie die Kleidung in den Unterstand, um die Stoffe, die direkt dem Licht ausgesetzt sind, nicht zu vergilben.

8. Seidenkleider sollten nicht mit Tussah-Seidenkleider kombiniert werden.